Nishinoshima (Tokio)

Nishinoshima (jap. 西之島, wörtlich: „westliche Insel“, engl. Rosario Island) ist eine kleine Vulkaninsel im Pazifischen Ozean. Sie gehört zu den japanischen Ogasawara-Inseln und somit administrativ zur Präfektur Tokio. Die Insel wird gelegentlich zur Inselkette der Bonininseln gerechnet. Dies ist aus geographischer und geologischer Sicht jedoch nicht korrekt. Die Insel liegt zwar Chichi-jima in den zentralen Bonininseln am nächsten, ist von diesen jedoch nicht nur durch eine Entfernung von über 130 km

Barbour Herren Jacke Winter Bristol Gewachste Dunkelgrau

Barbour Herren Jacke Winter Bristol Gewachste Dunkelgrau

BUY NOW

272.00
142.00

, sondern auch durch den mehr als 4000 Meter tiefen Ogasawara-Trog getrennt.

Die unbewohnte Insel liegt etwa 950 km südlich von Honshū auf jenem Meeresrücken, auf dem weiter nördlich die Izu-Inseln, weiter südlich die Kazan-rettō (Vulkaninseln) liegen und der sich später im Inselbogen der Marianen fortsetzt. Von Chichi-jima, auf dem östlichen Meeresrücken der Ogasawara-Inseln gelegen

Bogner Kanani Handschuhe Schwarz Winter Mode Pira-D BJ3172 Wei? Daunenjacken Pira-D Wei? Hose

Bogner Kanani Handschuhe Schwarz Winter Mode Pira-D BJ3172 Wei? Daunenjacken Pira-D Wei? Hose

BUY NOW

727.00
581.00

, ist sie etwa 150 km entfernt.

Nishinoshima stellt die 29 ha große und bis zu 38 m aus dem Meer ragende Spitze eines Unterwasser-Vulkans dar. In den Jahren 1973 und 1974 ereigneten sich mehrere Eruptionen, die die Insel vollständig neu gestalteten und drei weitere kleine Felsinseln entstehen ließen, welche mittlerweile mit der Hauptinsel verschmolzen sind.

Am 21. November 2013 entstand bei einem unterseeischen Ausbruch rund 200 Meter südsüdostlich von Nishinoshima eine weitere Insel, mit einer Größe von 300 mal 200 Metern. Die Insel vergrößert sich durch Eruptionen weiterhin und erreichte Anfang Dezember eine Fläche von 5,6 ha und eine Höhe von 25 m. Bis zum 26. Dezember 2013 hat die zunächst längliche Insel eine rundere Form angenommen und wies nun Ausmaße von 450 Meter mal 500 Meter auf. Dabei berührte sie an zwei Stellen bereits die Nachbarinsel Nishinoshima und war im Begriff, mit dieser zusammenzuwachsen. Am 7. April 2014 wurde gemeldet, die Inseln seien nunmehr zu einer einzelnen Landmasse vereint. Das Eiland besitzt keinen offiziellen Namen, sondern wird in japanischen Berichten einfach nur „neue Insel“ (新島) genannt, was sich shintō liest bzw

Bogner 1108 Hose Dunkelblau Faltbare Tragbar Daunenjacken Kanoa-D

Bogner 1108 Hose Dunkelblau Faltbare Tragbar Daunenjacken Kanoa-D

BUY NOW

617.00
524.00

. alternativ auch Niijima.

Durch das Zusammenwachsen hat diese „neue Insel“ ihre Eigenständigkeit und damit ihre Identität als Insel verloren, die so aus zwei Inseln zu einer Insel zusammengewachsene Landmasse erstreckt sich über 1.550 Meter von Ost nach West und 1.350 Meter von Nord nach Süd berichtete um den 23. Juli 2014 die Küstenwache via Sender NHK. Am 27. Dezember 2014 teilten japanische Behörden mit, die Insel hätte eine Größe von 2,3 km² erreicht und ragte 110 m aus dem Meer. Aus einem Artikel vom 22. November 2015 ist zu erfahren, das die Insel nunmehr eine Größe von 1,9 km x 1,95 km (3,7 km²) bei einer Höhe von 100 m erreicht hat.

Unternehmen Paukenschlag

Das Unternehmen Paukenschlag war eine Aktion der deutschen Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg. Unter dem Begriff werden häufig das eigentliche Unternehmen Paukenschlag und die Folgeunternehmen, die keine eigenen Bezeichnungen erhielten, zusammengefasst.

Hitler hatte gegenüber dem Japanischen Kaiserreich zugesagt, im Fall eines Krieges Japans mit den Vereinigten Staaten, seinerseits den USA den Krieg zu erklären. Dieses Bündnisversprechen wurde nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 durch die deutsche Kriegserklärung vom 11. Dezember 1941 eingelöst.

Für Admiral Karl Dönitz

Barbour Lady Jacke Faltbare Mode Hartpury Gewachste Gr黱

Barbour Lady Jacke Faltbare Mode Hartpury Gewachste Gr黱

BUY NOW

309.00
179.00

, den Befehlshaber der U-Boote (BdU), bedeutete die Kriegserklärung, dass die Einschränkungen des U-Boot-Kriegs gegenüber amerikanischen Schiffen wegfielen. Faktisch hatte sich die US Navy bereits seit einigen Monaten an der Sicherung von alliierten Konvois beteiligt, ohne dass die deutschen U-Boote die Erlaubnis hatten, US-amerikanische Kriegsschiffe anzugreifen. Dönitz sah außerdem die Möglichkeit zu einem überraschenden Angriff auf den Schiffsverkehr vor der amerikanischen Ostküste. Dieser Angriff erhielt den Namen Unternehmen Paukenschlag.

Wegen der großen Entfernung konnte der Angriff nur von den Langstrecken-U-Booten des Typs IX durchgeführt werden. Von den 20 vorhandenen Booten waren neun Boote vom Typ IX und IX B (mit jeweils 16.000 km Reichweite bei 12 kn) und elf Boote vom Typ IX C (mit 20.000 km Reichweite bei ebenfalls 12 kn). Als Berlin grünes Licht für den U-Boot-Angriff auf Nordamerika gab, standen lediglich sechs Typ-IX-Boote zur Verfügung: U 66 unter Richard Zapp, U 109 unter Heinrich Bleichrodt, U 123 unter Reinhard Hardegen, U 125 unter Ulrich Folkers, U 130 unter Ernst Kals und U 502 unter Jürgen von Rosenstiel. Diese sechs Boote bildeten die erste Welle. Am 18. Dezember stachen U 125 und U 502 in See. U 502 musste aber wegen eines Öllecks den Einsatz abbrechen und kehrte am 22. Dezember nach Lorient zurück. Am 23. Dezember ging U 123 in See, am 25. Dezember U 66, und am 27. Dezember liefen U 130 und U 109 zum Einsatz aus. Diese Boote hatten Befehl, keine Angriffe während der Atlantiküberquerung auszuführen, außer auf besonders attraktive Ziele wie feindliche Großkampfschiffe.

Die Boote benötigten ungefähr zwei Wochen, um ihre Einsatzgebiete vor der US-amerikanischen Ostküste zu erreichen. Am 13. Januar 1942 hatten die drei für die Küste der Vereinigten Staaten vorgesehenen Boote (U 66 östlich von Kap Hatteras, U 123 nahe der Spitze von Long Island und U 125 vor New Jersey) ihre Positionen bezogen und begannen im Morgengrauen des 14. Januar ihre Angriffe. Die beiden anderen Boote patrouillierten vor der kanadischen Küste. Allerdings hatte Kplt. Hardegen mit U 123 bereits am 11. Januar den britischen Frachter SS Cyclops versenkt. Die Angriffe trafen die US-Schifffahrt vollkommen unvorbereitet. Die Handelsschiffe fuhren, da die Ostküste bisher außerhalb des Einsatzgebietes deutscher U-Boote gelegen hatte, mit gesetzten Positionslichtern und ohne jeden Schutz. Bis zu ihrer Rückkehr versenkten U 123 sieben Schiffe mit 46.744 BRT, U 130 sechs Schiffe mit 36.988 BRT, U 66 fünf Schiffe mit 33.456 BRT, U 109 vier Schiffe mit 27.651 BRT und U 125 ein Schiff mit 5666 BRT. Am 6. Februar, als das letzte der fünf U-Boote den Rückmarsch antrat, hatten diese zusammen 23 Schiffe mit 150.505 BRT vernichtet. Fast ein Drittel der Tonnage hatte Reinhard Hardegen mit U 123 versenkt, der für diese Erfolge ein Telegramm mit dem Wortlaut: „An den Paukenschläger Hardegen. Bravo! Gut gepaukt. Dönitz“ erhielt und mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet wurde.

Erst im Juni 1942, fünf Monate nach Beginn des Unternehmens Paukenschlag, wurde das Konvoisystem, das sich als Schutz vor U-Booten seit Jahren im Nordatlantik bewährt hatte, auch für die Handelsschifffahrt vor der amerikanischen Ostküste eingeführt. Diese verspätete Reaktion war mitursächlich für den Verlust von 397 Schiffen mit über 2 Millionen BRT und ungefähr 5000 Matrosen, welcher der alliierten Handelsschifffahrt in den sechs Monaten nach Beginn des Unternehmens Paukenschlag vor der amerikanischen Küste und in der Karibik durch U-Boote zugefügt wurde. Die deutschen Verluste in diesen Seegebieten im gleichen Zeitraum betrugen sieben U-Boote, wobei 302 Besatzungsmitglieder ihr Leben verloren. Da es den deutschen Kommandanten ebenso leicht fiel, Versenkungen zu erzielen, wie zu Beginn des Krieges, wird das Unternehmen Paukenschlag und die Folgeunternehmen auch als Zweite glückliche Zeit der deutschen U-Boote bezeichnet.

Auch wenn Paukenschlag lediglich die erste Welle von fünf Booten bezeichnet, werden häufig auch die weiteren U-Boot-Unternehmen vor der amerikanischen Küste so bezeichnet. Dieses Seegebiet wurde nach dem Unternehmen Paukenschlag ein Jagdrevier der deutschen U-Boote, wobei später nicht nur Langstreckenboote des Typs IX, sondern auch die kleineren Boote des Typs VII zum Einsatz kamen, die durch Versorgungs-U-Boote (sogenannte „Milchkühe“) unterwegs versorgt werden mussten. In den folgenden Wellen kamen häufig die erfolgreichsten U-Boot-Kapitäne zum Einsatz, die nicht nur vor der Ostküste, sondern auch im Golf von Mexiko und in der Karibik, besonders auch vor Panama, operierten.

Die Zusammenstellung der U-Bootgruppe „Seewolf“ war der letzte Versuch der deutschen Seekriegsleitung, vor der amerikanischen Ostküste zu operieren. Aufgrund von Agentenmeldungen und Aussagen deutscher Kriegsgefangener befürchtete die US-Marineführung einen Angriff mittels U-bootgestützter Raketen auf die amerikanische Ostküste. Amerikanische Historiker bezeichnen daher den letzten Angriff der Boote vom Typ IX C im April 1945 gegen die Vereinigten Staaten als finalen Paukenschlag. Mit Auslaufen ab Februar bis Ende April 1945 setzte die deutsche U-Bootführung 18 U-Boote der Typen IX C, IX C/40 und ein IX D2 gegen Nordamerika ein. Von den 18 U-Booten wurden zehn U-Boote versenkt, davon gelten neun Boote als Totalverlust – das heißt keine Überlebenden.

Nach dieser Angriffswelle sollten ab Mai 1945 die neuen großen Typ XXI U-Boote (die der alliierten Technik um mehrere Entwicklungsjahre voraus waren) im Atlantik erscheinen, von denen die ersten im April 1945 in Norwegen eingetroffen waren. Am 4. Mai 1945 gegen 16 Uhr stellte Großadmiral Karl Dönitz, nun letzter Reichspräsident des Deutschen Reiches, den U-Boot-Krieg gegen die westlichen Alliierten ein und gab Order, diesen Befehl den U-Booten mitzuteilen. Am 7. Mai 1945 kapitulierte das Deutsche Reich in Reims gegenüber den USA und Großbritannien, am 9. Mai 1945 trat in Berlin-Karlshorst die Gesamtkapitulation in Kraft.

U 518, U 546, U 805, U 858, U 880 und U 1235, die ihre befohlenen Standlinien und Vorrückpositionen im mittleren Nordatlantik ansteuerten, hatten wenig Chancen, auch wenn sie nur kurze Passiermeldungen in bestimmten Seegebiete abgaben und sonst kaum oder überhaupt nicht funkten (wie U 1235). Die Funksprüche der U-Bootsführung mit den Standlinien und weitere Anweisungen an die Seewolfboote wurden von den Briten über ULTRA aufgenommen, entziffert und den Amerikanern mitgeteilt. Zur Blockade des ermittelten Anmarschweges der Gruppe Seewolf leitete die US-Marineführung die Operation Tear Drop 2 ein, für die eine Flotte von 2 Geleitträgern und 22 Geleitzerstörern zusammengestellt wurde. Die US-Kriegsschiffe konnten mit Hilfe der britischen Special Intelligence in die entsprechenden Seegebiete der U-Boote beordert werden. Von den geheimen deutschen Marinequadratkarten hatten die Alliierten schon lange Kenntnis.

Die beiden letztgenannten U-Boote gingen nach der offiziellen Einstellung des U-Boot-Krieges gegen die westlichen Alliierten verloren. Dies lag daran, dass der Längstwellensender, der Empfang unter Wasser ermöglichte, zu dieser Zeit schon gesprengt war und der Befehl von Dönitz somit nicht mehr alle Kommandanten erreichte. U 881 war das letzte deutsche U-Boot, das im Zweiten Weltkrieg von den „United States Forces in the Atlantic“ versenkt wurde.

U 805 und U 858 blieben von den Alliierten unentdeckt und kapitulierten nach Kriegsende auf See, als sie sich auf Kurs zur Ostküste der Vereinigten Staaten befanden.

Insgesamt starben bei der letzten Angriffswelle deutscher U-Boote gegen die Vereinigten Staaten im März, April und Anfang Mai 1945 rund 500 deutsche Marinesoldaten.

Liste der Baudenkmäler in Erlangen/E

Zentrum nach Straßennamen: A · B · C · D · E · F · G · H · I · J&nbsp

Barbour Mann Jacke Schlank Bothwell Gesteppte Schwarz

Barbour Mann Jacke Schlank Bothwell Gesteppte Schwarz

BUY NOW

285.00
155.00

;· K · L · M · N · O · P · R&nbsp

Belstaff Lady Mantel Anti-Statik- DORRINGTON Grau

Belstaff Lady Mantel Anti-Statik- DORRINGTON Grau

BUY NOW

1,305.00
417.00

;· S · T · U · V · W

Weitere Ortsteile: Alterlangen · Bruck · Büchenbach · Dechsendorf · Eltersdorf · Frauenaurach · Häusling · Hüttendorf · Kosbach · Kriegenbrunn · Schallershof · Sieglitzhof · Steudach · Tennenlohe

Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Erlangen. Grundlage der Liste ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird. Die folgenden Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der Denkmalschutzbehörde.

Dieser Teil der Liste beschreibt die denkmalgeschützten Objekte in folgenden Erlanger Straßen:

Mit Einfriedungsmauer

Pfarrzentrum auf mäanderförmigem Grundriss um Höfe angeordnet, 1968 von demselben Architekten

Kim Petras

Kim Petras (* 27. August 1992 in Köln) ist eine deutsche Sängerin, die aufgrund ihrer früh diagnostizierten Transsexualität zu weltweiter Bekanntheit kam.

Petras begann im Alter von zwei Jahren mit dem Tragen von Mädchenkleidung. Ihre Eltern, Lutz und Konni Petras, dachten anfangs an ein Spiel bzw. eine Phase, an der ihr Kind irgendwann das Interesse verliere. Als Kim darauf bestand, diese Kleidung auch in der Öffentlichkeit zu tragen, suchten ihre Eltern professionelle Hilfe. 2003 trafen sie Bernd Meyenburg an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, der damals Chefarzt der Kinderklinik war und Transsexualität seit den 1970er Jahren studierte.

Ab ihrem 12. Lebensjahr erhielt Petras eine Hormontherapie, die zuerst die mit der Pubertät verbundene Entwicklung zum Mann stoppte und anschließend die Entwicklung zur Frau einleitete. 2006, im Alter von 13 Jahren, trat sie erstmals bei Stern TV mit ihren Eltern auf und beschrieb ihre Hormonbehandlung durch Achim Wüsthof in Hamburg. Mit 14 wurde sie international bekannt durch die Reportage Mann oder Frau? auf VOX, in der sie um eine vorgezogene geschlechtsangleichende Operation bat.

Im November 2008, im Alter von 16 Jahren, gab sie auf ihrem Blog bekannt, geschlechtsangleichend operiert worden zu sein. Sie ist damit die jüngste Transsexuelle, die geschlechtsangleichend operiert worden ist.

2007 begann Petras eigene Videos online zu stellen, in denen man sie singen hörte. Darunter waren auch eigene Kompositionen zu hören.

2008 wurde das Lied Last Forever online veröffentlicht und bekam viel Resonanz auf YouTube und MySpace

Bogner Herren Rik-T Skihose Deutschland Mit R點knahtrei?verschl黶se Schwarz

Bogner Herren Rik-T Skihose Deutschland Mit R點knahtrei?verschl黶se Schwarz

BUY NOW

687.13
172.00

. Im September 2008 wurde ihre Single Fade Away in Deutschland veröffentlicht, sowie als Download in mehreren Musikportalen. Derzeit arbeitet Petras an ihrem Debütalbum. Am 17. April 2009 wurde Last Forever als Promotion auf iTunes veröffentlicht. Am 11. März 2011 ist ihr Extended Play One Piece Of Tape erschienen. Ihr Hauptmusikstil ist Pop. Sie bindet aber auch R&amp

Canada Goose Lady Parka Bequem Whistler Hellgrau

Canada Goose Lady Parka Bequem Whistler Hellgrau

BUY NOW

1,179.00
324.00

;B, Electro, Dance und Hip-Hop in ihre Musik mit ein.

2013 war Petras in den Singles Flight To Paris und Heartbeat von Klaas Gerling zu hören.

kkStB-Tenderreihe 7

Die kkStB-Tenderreihe 7 war eine Schlepptenderreihe der kkStB, deren Tender ursprünglich von der österreichisch-ungarischen Staatseisenbahn-Gesellschaft (StEG) stammten.

Die StEG beschaffte diese Tender für ihre Lokomotiven ab 1883. Sie wurden von Strousberg in Hannover und von der eigenen Maschinenfabrik geliefert.

Nach der Verstaatlichung der StEG ordnete die kkStB diese Tender als Reihe 7 ein und kuppelte sie weiterhin ausschließlich mit den Lokomotiven der StEG (vgl. Tabelle).

kkStB: Schnell- und Personenzug- | Güterzug-&nbsp

Barbour Men Jacke Atmungsaktiv Highpeak Wasserdicht Khaki

Barbour Men Jacke Atmungsaktiv Highpeak Wasserdicht Khaki

BUY NOW

259.00
130.00

;| Leichte | Schmalspur- | Dampftriebwagen | Schlepptender | Wasserwagen 

BBÖ: Schnell- und Personenzug- | Güterzug- | Leichte&nbsp

Bogner Kanoa-D Daunenjacken Antibakterielle GTX Paolo Handschuh Rot Rik-T Hose Schwarz

Bogner Kanoa-D Daunenjacken Antibakterielle GTX Paolo Handschuh Rot Rik-T Hose Schwarz

BUY NOW

716.00
573.00

;| Schmalspur- | Dampftriebwagen | Schlepptender 

ÖBB: Dampflokomotiven | Dampftriebwagen | Schlepptender 

Alte Staatsbahnen: SStB | NStB | ÖStB | SöStB | LVStB | Tiroler StB 

Privatbahnen: KFNB | StEG&nbsp

Barbour Men Jacke Faltbare Innenfutter aus 100% Polyester Liddesdale Gesteppte Schokolade

Barbour Men Jacke Faltbare Innenfutter aus 100% Polyester Liddesdale Gesteppte Schokolade

BUY NOW

270.00
140.00

;| ÖNWB / SNDVB | SB

Sonstige: k.u.k. HB

Weniamin Alexandrowitsch Kawerin

Weniamin Alexandrowitsch Kawerin (russisch Вениамин Александрович Каверин, eigentlich Silber (Зильбер); * 6.jul./ 19. April 1902greg. in Pskow; † 4. Mai 1989 in Moskau) war ein sowjetischer Schriftsteller. Unter anderem schrieb er den Roman Vor dem Spiegel (1971). Er war Mitbegründer der literarischen Gruppe Serapionsbrüder.

Kawerin war der Sohn eines Dirigenten in Pskow und begann bereits als Gymnasiast mit dem Schreiben von Gedichten. Mit 16 Jahren kam er nach Moskau, beendete dort die Mittelschule und begann ein Studium. 1920 wechselte er nach Petrograd und studierte parallel an der dortigen Universität und dem Institut für östliche Sprachen an der Abteilung für arabische Sprachen. Nach seinen Studienabschlüssen 1923/24 arbeitete er als Aspirant weiterhin an der Universität und legte 1929 seine Dissertation unter dem Titel Baron Brambeus, die Geschichte des Ossip Senkowski (Барон Брамбеус. История Осипа Сенковского) vor, eine Arbeit über einen russischen Journalisten.

Parallel zu Studium und Arbeit an der Universität schrieb Kawerin Gedichte und Erzählungen und gründete zusammen mit Michail Soschtschenko, Nikolai Tichonow und Wsewolod Iwanow die „Serapionsbrüder“. In einem Almanach der Gruppe veröffentlichte er 1922 die Erzählung Chronik der Stadt Leipzig im Jahr 18 (Хроника города Лейпцига за 18… год). Bereits zuvor war er für die Erzählung Das elfte Axiom (Одиннадцатая аксиома) mit einem Preis ausgezeichnet worden.

Kawerins erste Erzählungen können der phantastischen Literatur zugerechnet werden und stehen unter dem Einfluss von E. T. A. Hoffmann und Edgar Allan Poe. 1929 erschien ein erster Roman, Der Unruhestifter (Скандалист, или Вечера на Васильевском острове). In den Jahren 1934 bis 1936 arbeitete Kawerin an dem zweiteiligen Roman Die Erfüllung der Wünsche (Исполнение желаний). Besondere Popularität erlangte Kawerin 1938 als Jugendbuchautor durch den 1938–1944 erschienenen mehrteiligen Roman Zwei Kapitäne (Два капитана, Vorlage des Musicals Nord-Ost). 1946 erhielt er für Zwei Kapitäne den Stalinpreis.

Während des Großen Vaterländischen Krieges war Kawerin als Kriegsberichterstatter für die Zeitung Iswestija tätig

Barbour Lady Jacke Schlank Winter Winter Liddesdale Polarquilt Rote

Barbour Lady Jacke Schlank Winter Winter Liddesdale Polarquilt Rote

BUY NOW

270.00
140.00

, schrieb weiterhin Erzählungen und Gedichte.

Eine Romantrilogie über die russische Mikrobiologin Tatjana Wlassenkowa bildete den Schwerpunkt der Arbeit Kawerins nach dem Krieg. In den Jahren 1949 bis 1956 erschienen die drei Bände von Das offene Buch (Открытая книга).

1991 wurde der Asteroid (2458) Veniakaverin nach ihm benannt

Barbour Damen Jacke 2015 Tartan Cavalry Liddesdale Gesteppte Multicolor

Barbour Damen Jacke 2015 Tartan Cavalry Liddesdale Gesteppte Multicolor

BUY NOW

309.00
179.00

.

U.S. Post Office Poughkeepsie

Das zentrale U.S. Post Office in Poughkeepsie befindet sich an der Kreuzung von Market Street (der westwärts führenden Trasse des U.S. Highways 44) und Mills Street (der New York State Route 55) im Zentrum der City of Poughkeepsie, New York, tatsächlich ist die Adresse allerdings 55 Mansion Street. Das Postamt ist für den ZIP Code 12601 zuständig, der die City of Poughkeepsie und die Teile der Town of Poughkeepsie abdeckt, die an die City angrenzen. Etwa einhundert Personen sind hier angestellt und täglich werden etwa 300.000 Poststücke abgefertigt. Es wurde 1989 in das National Register of Historic Places aufgenommen.

Das Gebäude war das zweite von fünf Postämtern im Dutchess County New Yorks, das während des New Deals durch die Works Progress Administration errichtet wurde. Es war das erste davon, bei dem US-Präsident Franklin D. Roosevelt sich persönlich für die Gestaltung interessierte. Roosevelt stammte aus dem nahegelegen New York. Dieser hatte erstmals 1928 von seinem Wunsch geschrieben, im Rahmen der Denkmalpflege die Steingebäude im Tal des Hudson Rivers zu erhalten, die durch die frühen niederländische Siedler in der Region errichtet wurden, einschließlich seiner Vorfahren. Roosevelt befürchtete, dass dieser einfache und bescheidene Stil dieser aus Feldsteinen gebauten Hauser verschwinden würde. Für ihn war dieser Baustil erstrebenswert und ein Vorbild für alle.

In den 1930er Jahren hatte bereits der sich unweit befindliche Ort Beacon ein neues Postamt erhalten, das durch Gilbert Stanley Underwood unter Verwendung der örtlich vorkommenden Feldsteine geplant wurde. Als die Planung des neuen Gebäudes für Poughkeepsie angegangen wurde, verlangte Finanzminister Henry Morgenthau, in dessen Zuständigkeit damals die US-Post fiel

Bogner Damen Schneeflocke Embroidery Breathable Skijacke Rote

Bogner Damen Schneeflocke Embroidery Breathable Skijacke Rote

BUY NOW

863.00
148.00

, dass das Bauwerk aus Feldsteinen im niederländischen Stil nach dem Vorbild des 1809 erbauten und inzwischen abgerissenen Courthouse des Countys gestaltet wurde. Der Architekt des Postamtes, Eric Kebbon, erfüllte diesen Forderungen, plante jedoch die Verwendung von Granit. Roosevelt wies ihn schließlich persönlich an, die Pläne nach seinen Wünschen abzuändern und stoppte die Bauarbeiten bis zu diesem Zeitpunkt.

Roosevelt legte anlässlich von Feierlichkeiten zum 250. Jahrestag der Besiedlung am 13. Oktober 1937 selbst den Grundstein. Am Bau des 5670 m² großen Bauwerks waren in den nächsten beiden Jahren insgesamt 500 Arbeiter beteiligt

Belstaff Mann Motorradjacke Atmungsaktiv Schlank Sanders Schwarz

Belstaff Mann Motorradjacke Atmungsaktiv Schlank Sanders Schwarz

BUY NOW

1,680.00
462.00

.

Das Gebäude hat eine Lobby mit Wandmalereien, die sechs Szenen aus der örtlichen und bundesstaatlichen Geschichte zeigen, unter anderen auch die Ratifizierung der Verfassung der Vereinigten Staaten durch den Bundesstaat New York. Der Erfolg des Entwurfs veranlasste Roosevelt dazu, sich für eine ähnliche Bauausführung bei weiteren in Städten des Dutchess Countys zu bauenden Postämtern einzusetzen, etwa in Ellenville, Hyde Park, Rhinebeck und Wappingers Falls. Auch das neue Bürogebäude für die Zeitung Poughkeepsie Journal newspaper wurde dadurch beeinflusst.

Die Smithsonian Institution hat das Postamt von Poughkeepsie als eines von zehn Postämtern im Bundesstaat New York für seine Aufstellung der 500 schönsten Postamtsgebäude in den Vereinigten Staaten ausgewählt.

Koordinaten:

Fractional Orbital Bombardment System

Fractional Orbital Bombardment System (kurz FOBS) war die Bezeichnung eines sowjetischen Flugkörpersystems mit partieller Umlaufbahn, das mit Hilfe einer Rakete einen nuklearen Sprengkopf in einer niedrigen Erdumlaufbahn vor seinem Einsatz parkte. Der Sprengkopf musste die erste kosmische Geschwindigkeit von rund 8 km/s (28.000 km/h) erreichen, wofür man antriebsstarke Interkontinentalraketen benötigt (siehe Weltraumwaffe).

Von der Umlaufbahn aus konnte jeder Punkt der Erde erreicht werden, über den die Flugbahn führt. Um ein Ziel anzusteuern, musste der Sprengkopf zu einem geeigneten Zeitpunkt abgebremst werden.

FOBS wurde während des Kalten Krieges ab 1965 von der Sowjetunion mit der R-36-O-Rakete erprobt. Dabei wurden Sprengkopfattrappen von Baikonur aus Richtung Südpol gestartet. Sie wurden kurz vor Abschluss der ersten Umkreisung wieder abgebremst und schlugen auf einem Testgelände in Snamensk bei Astrachan auf.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Erprobungen wurden am 25. August 1969 die ersten FOBS-Raketen in Dienst gestellt. Insgesamt wurden in Baikonur 18 Startsilos für die R-36-O mit je einem Sprengkopf mit einer Sprengkraft von 1–3 Megatonnen errichtet.

Da die Zeitspanne zwischen Abbremsen und Zünden des Sprengkopfs im Zielgebiet nur wenige Minuten beträgt, ist die Vorwarnzeit sehr gering, was später zum Verbot von FOBS-Waffensystemen durch den SALT-II-Vertrag führte. Ab 1982 wurden die Startanlagen außer Dienst gestellt. Die letzte R-36-O wurde im Februar 1983 entfernt

Canada Goose Mann Daunenjacke 2015 H黷te Grau

Canada Goose Mann Daunenjacke 2015 H黷te Grau

BUY NOW

964.00
282.00

, später wurden alle 18 Silos und die dazugehörige Ausrüstung vernichtet.

Amletus

Amletus (auch Amlethus) ist die Zentralgestalt einer von dem dänischen Historiker Saxo Grammaticus überlieferten altdänischen Sage, die zum Ursprung des weltberühmten Theaterstücks „Hamlet“ von William Shakespeare wurde.

(eingeklammert jeweils die ungefähren Entsprechungen bei Shakespeare)

Amletus, legitimer Nachfolger seines Vaters Horwendillus, des Statthalters von Jütland, hat Angst, dass sein Onkel Fengo, der Horwendillus erschlagen und Gerutha, Mutter von Amletus und Tochter des dänischen Königs Rerik

Barbour Mann Jacke Bequem Serienm??ig Wasserdicht OlivGr黱

Barbour Mann Jacke Bequem Serienm??ig Wasserdicht OlivGr黱

BUY NOW

296.00
166.00

, geehelicht hat, auch ihn umbringt, wenn er befürchten muss, dass Amletus seinen Anspruch durchsetzen könnte. Deshalb stellt Amletus sich wahnsinnig, also regierungsunfähig. Er härtet scheinbar sinnlose Pflöcke, in die er ebenso sinnlose Widerhaken bohrt, und lebt schmutzig in der Asche der Küche. Gerutha stellt ihn zur Rede, aber er bemerkt, dass das Gespräch belauscht wird, und ersticht den Lauscher, dessen Leichnam er kocht und an die Schweine verfüttert. Eine Jugendfreundin, die ihn der Verstellung überführen soll, schleppt er in unwegsames Gelände und liebt sie dort. Der Panzer seiner Verstellung ist undurchdringlich. Fengo bleibt jedoch argwöhnisch und schickt seinen Neffen mit zwei Begleitern nach England. Sie sollen dem König von England den Auftrag überbringen, Amletus zu töten. Dieser ändert den in Runen auf Holztafeln geschnittenen Auftrag ab, so dass der König von England die beiden Begleiter tötet. In England legt Amletus mehrere Zeugnisse seines übermenschlichen Scharfsinns ab und bekommt dafür die Tochter des englischen Königs zur Frau.

Fengo aber feiert nach einem Jahr verfrüht den Tod seines Neffen. Dieser erscheint überraschend beim Festgelage, das Amletus’ Mutter im Auftrag ihres Sohnes mit geknüpften Geweben geschmückt hat. Fengo ahnt Böses, lässt das Schwert des Amletus in der Scheide vernieten und sucht seine eigene Schlafkammer auf. Amletus schenkt den Gästen ein, bis alle betrunken sind. Dann lässt er die geknüpften Gewebe seiner Mutter über sie wie ein Netz herabfallen, zurrt sie mittels der Haken fest, so dass niemand entfliehen kann, und zündet die Halle an. Er sucht Fengo in seiner Kammer auf, vertauscht das unbrauchbare Schwert mit Fengos, das an der Wand hängt, und weckt den Schlafenden. Dieser greift zum Schwert, das aber in der Scheide festgenietet ist. Amletus tötet ihn und verbirgt sich zunächst, um abzuwarten, wie die Meinung des jütischen Volkes über seine Tat urteilen wird. Als sie sich günstig entwickelt, rechtfertigt er sich in einer großen Ansprache. Er übernimmt die jütische Statthalterschaft und bald die dänische Krone seines Großvaters Rerik. Er erobert England und Schottland und vereint so schließlich drei Kronen auf seinem Haupt, fällt aber letztlich im Kampf gegen den Thronprätendenten Vigletus.

Was Saxo überliefert, ist eine Rachesage, an Kraft nur übertroffen durch die Sage von „Wieland, dem Schmied“. Sie enthält humorvolle Details, so die Warnung Amletus durch eine Bremse, an deren Hinterteil ein Strohhalm hängt, sein falsch-herum-auf-dem-Pferd-Sitzen und eine Fülle scheinbar wahnsinniger Aussprüche, deren Doppelsinn sich nur dem Wissenden enthüllt. Auf dem Hintergrund dieser Sage wird die besondere Leistung Shakespeares deutlich, der den Racheaspekt, der beim Vorläuferstück von Thomas Kyd noch eine große Rolle gespielt haben dürfte, in den Hintergrund drängte und den Rächer Amletus der dänischen Sage in den Zweifler und Zauderer Hamlet verwandelte, der seinen legendären Vorläufer im allgemeinen Bewusstsein fast vollständig verdrängte.

In der Sage ist allen bekannt, dass Fengo seinen Bruder Horwendillus, den Vater des Amletus, getötet hat. Um das Anrüchige dieser Tat zu mildern, lässt Fengo verbreiten, er habe den Mord aus einem edlen Motiv begangen: nämlich um Gerutha, die sanfteste aller Frauen, aus der Gewalttätigkeit seines Bruders zu befreien. Niemand zweifelt aber im geringsten daran, dass er Horwendillus, Amletus’ Vater, getötet hat. Um diesen Zweifel zu etablieren und damit eine völlig andere Ausgangsbasis für sein Stück zu schaffen, ließ Shakespeare den Mord so im Geheimen geschehen (dem schlafenden Vater Hamlets wurde Gift ins Ohr geträufelt), dass die Erscheinung von Hamlets Vater als Geist notwendig wird, um überhaupt erst Hamlets vages Unwohlsein in einen konkreten Verdacht zu verwandeln. Bei Saxo Grammaticus stellt Amletus sich wahnsinnig, um sicherzustellen, dass Fengo ihn nicht als Thronprätendenten ebenfalls ausschaltet, bei Shakespeare dagegen stellt sich Hamlet wahnsinnig, weil er anders mit dem grauenhaften Verdacht und dem Auftrag, seinen Vater zu rächen, nicht glaubt leben zu können.

Herbert Fritsch verfilmte 2010 die Vorlage von Saxo Grammaticus unter dem Titel Elf Onkel.

Art Jarrett

Art Jarrett (* 20. Juli 1907 in Brooklyn als Arthur L. Jarrett, Jr

Canada Goose Frauen Daunenjacke Tragbar H黷te Wei?

Canada Goose Frauen Daunenjacke Tragbar H黷te Wei?

BUY NOW

750.00
223.00

.; † 23. Juli 1987 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Big Band-Leader im Bereich des Swing und der Populären Musik.

Art Jarrett war der Sohn des Schauspielers und Dramatikers Arthur L. Jarrett, Sr.; er spielte auch Gitarre, Banjo und Posaune. Ende der 1920er Jahre nahm er für Brunswick und Victor Records Schallplatten mit den Jazz- und Tanzorchestern von Earl Burtnett, Ted Weems, Jimmy Noone und Red Nichols auf. 1931 hatte er einen Hiterfolg mit „Georgia on My Mind“, mit Frankie Trumbauer und seinem Orchester, dessen Aufnahme Platz 10 der Charts erreichte. Populär war seine hohe Tenorstimme auch in Musikfilmen, wie 1933, als er den Song Everything I Have is Yours in Dancing Lady, Did You Ever See a Dream Walking aus dem Film Sitting Pretty und Let’s Fall in Love von dem gleichnamigen Film sang. 1935 gründete er ein eigenes Orchester, das im Blackhawk Restaurant in Chicago auftrat; zu seinen Musikern gehörte u.a. Randy Brooks. In dieser Zeit war er mit der Schwimmerin und Sängerin Eleanor Holm verheiratet, die aus der Band ausschied, als sie sich auf die Olympischen Spiele 1936 vorbereitete. 1941 übernahm Jarrett die Leitung von Hal Kemps Orchester nach dessen Tod bei einem Autounfall. Als Schauspieler wirkte er an dem Western Trigger Pals mit; auf dem Broadway gastierte er in der Show Three After Three. In den 1950er Jahren trat Art Jarrett regelmäßig in Fernsehshows wie Rhythm Rodeo auf, arbeitete dann als Discjockey und Geschäftsmann im Orangensaft-Handel in Yonkers (New York).